Merkliste

Murat Önen

Murat Önen Murat Önen Murat Önen
Murat Önen Murat Önen Murat Önen Murat Önen
Murat Önen (Istanbul, 1993) ist 2012 als Erasmusstudent nach Deutschland gezogen. Seine noch verbleibenden Studienjahre verbrachte der Künstler dann an der Dresdner Hochschule für Bildende Künste und schloss sein Studium dort 2017 ab.
Nach einem kurzen Aufenthalt in Leipzig wurde Önen 2018 in die Kunstakademie Düsseldorf zunächst Gaststudent aufgenommen. Derzeit setzt er sein Malerei-Studium in der Kunstakademie als fester Student in der Klasse von Yeşim Akdeniz fort.

Statement

Önen’s Arbeiten erkunden und hinterfragen die Idee von Maskulinität aus einer queeren Perspektive. Männlichkeit wird in seinen Bildern sowohl an-, als auch abstoßenden portraitiert, einschließlich der Idealisierung von Körpern, des Ringens und des Drangs nach emotionaler Anbindung und der Erotisierung von Berührungen.

Er behandelt seine figurativen Gemälde wie abstrakte, er bearbeitet und überarbeitet sie, verändert die Ausrichtung der Leinwand, findet Formen in Figuren und umgekehrt. Die durch die Figuration suggerierte Erzählung ist zwar präsent, aber nicht zentral. Melancholie wird in den Bildern nicht durch den reinen Anblick vermittelt. Es ist eher ein Gefühl, eine Empfindung, die mehr Sinne einbezieht; die so taktil wie Berührung sein kann, und die den Körper ebenso anspricht, wie den Geist.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.